Viele bedürftige Familien können sich über das Jahr hinweg kaum Fleisch leisten, da es in Marokko verhältnismäßig sehr teuer ist. Mit der Spende eines Opfertieres erhalten die Familien über einige Zeit hinweg das Luxusnahrungsmittel "Fleisch" - ein Eiweislieferant, der besonders für Kinder im Wachstum von großer Bedeutung ist.

Die Familie mit fünf Kindern haben wir im Rahmen der Verteilung der Ramadanpakete kennengelernt. Der Vater ist erkrankt und kann nicht mehr für den Lebensunterhalt der Familie sorgen. Damit die Existenzgrundlage der Kinder gesichert ist und sie die Schule besuchen können, haben wir sie in unser Patenschaftsprogramm aufgenommen.

Durch ein tumorartiges Geschwülst am Gesicht ist nicht nur Rizzlanes linkes Auge gefährdet. Auch das rechte Auge wird bei Nicht-Behandlung beschädigt. Daher soll nun ein Weg gefunden werden, zumindest das rechte Auge nachhaltig zu retten. 

Douaa ist mit einer Fehlstellung der Füße geboren. Damit Sie später laufen kann, benötigt sie eine Reihe von vier Operationen, die ihre Knochen und Sehnen für ein gesundes Weiterwachsen korrigieren. 

 

 

+++ Projekt abgeschlossen. Bitte nicht mehr hierfür spenden. +++

Liebe Vereinsmitglieder, -freunde und Sponsoren,

wir starten diesen Spendenaufruf für die alleinerziehende Witwe Khadija, die mit ihren drei Kindern (4, 9 und 12 Jahren) in einem entlegenen Ort in der Region Mezgetam bei Taza lebt. Wir haben die Familie vor drei Wochen während der Verteilung der Ramadan-Carepakete besucht. Sie leben unter schwersten Bedingungen, weit unter der Armutsgrenze, und benötigt ein neues Zuhause. Ihr aktuelles Zuhause ist baufällig und stark einsturzgefährdet.

Wir haben im Raum Guercif nun eine Wohnung für die Familie gefunden - in der Nähe der Stadt, damit Khadija arbeiten kann und ihre Kinder die Schule besuchen können. Bitte helft uns, die Lebensumstände der kleinen Familie nachhaltig zu verbessern.

 

Bereits letzte Woche hat der Verein mit der Verteilung der Ramadan-Carepakete begonnen. So sind mittlerweile schon mehr als 400 Pakete in entlegenen Dörfern in den Regionen rund um das Rif- und Atlas-Gebirge verteilt worden. Wie jedes Jahr sind die Carepakete mit den wichtigsten Lebensmitteln für den Ramadan ausgestattet. In diesem Jahr war zudem nahezu der gesamte Vorstand vor Ort und hat sich selbst ein Bild gemacht.

Der fünfjährige Souhail hat bereits eine lange Leidensgeschichte durchleben müssen. Da seine Gefäße im Schädelinnern zu eng ausfallen, sind letztes Jahr seine Adern im Kopfinnern geplatzt. In einer Notoperation konnte sein Leben gerettet werden. Um nun zu schauen, ob alles soweit gut verheilt ist und keine weitere akute Gefahr besteht, benötigte der Junge eine Scan-Untersuchung (CT), die seine Mutter nicht bezahlen konnte.

Ramadan-Carepakete

 

+++ Eine Spende ist den gesamten Ramadan möglich! +++

Der Ramadan steht bald an - es wird Zeit, unsere alljährliche Ramadan-Carepakete Aktion zu starten. Spendet jetzt, um einer hilfsbedürftigen Familie in Marokko die Grundnahrungsmittel für die heilige Fastenzeit bereitzustellen.  

Überweisung auch via Paypal möglich. "Überweisung an Freunden" bitte schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Anissa (12), Mohamed (10) und Adam (3) aus Ben Tayeb haben innerhalb kurzer Zeit zunächst ihren Vater an einem Autounfall und wenig später ihre Mutter an Krebs verloren. Bereits mit den Eltern lebten die Kinder in Armut - mit dem Verlust wurde die Situation für die Kinder unerträglich. Sie kamen zwar in die Obhut ihrer Großmutter, da diese jedoch selbst in armen Verhältnissen lebt, blieb ihr Schicksal ungewiss. Dank eines Facebook-Eintrages ist der Verein auf die Kinder aufmerksam geworden. Wir haben die Kinder im Dezember besucht und nach einer sehr emotionalen Begegnung, wurden die Kinder sofort in das Patenschaftsprogramm aufgenommen. Sie erhalten nun eine monatliche Unterstützung, damit ihre Existenz gesichert ist und sie ihre Schulausbildung abschließen können. Den Kontakt zur Familie werden wir, so wie zu allen Patenschaftsfamilien, eng halten.

 

Die alleinerziehende Mutter von drei Kindern aus Guercif ist bereits Teil unseres Patenschaftsprogramms. Sie selbst verfügt über keinerlei Einkommen und könnte ohne unsere Unterstützung ihre Existenz nicht sichern. Bei einem unserer letzten Besuch ist aufgefallen, dass sie keine richtige Tür bestitzt und ihre gesamten Wohnräume zerfallen sind. Damit die Familie in Sicherheit leben kann und zumindest ein Raum gefestigt ist, hat der Verein die Kosten für eine Tür und für die Renovierung des Hauptraumes extra übernommen.

 

Im Südwesten Marokkos, in der Region Beni Mellal (Atlas-Gebirge), sind die Winter sehr hart. Dies trifft besonders die Familie, die bedürftig sind, da sie nicht über die Mittel verfügen, sich und ihre Kinder wintergerecht auszustatten. Der RIF Kinderhilfsverein hat in diesem Jahr mit der Winterhilfe gestartet und zahlreiche Decken, Jacken und Winterschuhe an Kinder verteilt. Die Familien haben die Spenden sehr dankend angenommen.

Der RIF Kinderhilfsverein e.V. hat am 14.10. im abgelegenen Aknoul seine erste Bildungseinrichtung eröffnet. Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier wurden die Räumlichkeiten vorgestellt und die Kinder erhielten Geschenke. Die Einrichtung bietet Platz für insgesamt 44 Kinder, die in zwei Gruppen unterrichtet werden. Die kleine, aber feine Tagesstätte ist eines der wichtigsten Projekte unseres Vereins in den letzten Jahren, da dadurch nachhaltig die Bildungsförderung des Dorfes gesichert wird. Sowohl die Verantwortlichen hier als auch die Eltern sehen die Einrichtung als wichtigste Grundstein für die Zukunft ihrer Kinder. Die Kinder werden kostenlos unterrichtet.

Der 2-jährige Junge Zakaria wurde durch einen Brand schwer verletzt. Durch eine Fehlbehandlung hat er darauffhin seine Hand verloren.

Um weitere Schäden abzuwenden, wird der Verein die Kosten für die weiteren Behandlungen und Operationen übernehmen.

Um möglichst vielen Kindern den Schulbesuch mitzuermöglichen, hat der RIF Kinderhilfsverein auch zum Schulstart 2016-2017 Schulmaterialien verteilt. Rund 110 Kinder aus bedürftigen Familien hat der Verein in diesem Jahr unterstützt. Die Kinder erhielten somit den perfekten Start ins neue Schuljahr.

Der RIF Kinderhilfsverein e.V. baut sein nachhaltiges Bildungskonzept kontinuierlich weiter aus. Neben der traditionellen Verteilung von Schulmaterialien zum Schulstart, übernimmt und vermittelt der Verein (Schul-)Patenschaften und unterstützt den Bau von Bildungseinrichtungen. Wenn Sie eines dieser nachhaltigen Hilfsprojekte gezielt unterstützen möchten, freuen wir uns über Kontaktaufnahme via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Zum Aid al Adha möchte der RIF Kinderhilfsverein seinen muslimischen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden ganz herzlich gratulieren. Wir danken euch für eure tatkräftige Unterstützung und eure Treue - sie ist die Basis des Vereins. Euer Vertrauen motiviert uns, noch mehr zu tun und die Projekte auszubauen. Damit erreichen wir immer mehr Bedürftige und streuen den Samen unseres Glaubens: die Barmherzigkeit. Hierfür danken wir euch sehr.      

Auch 2016 konnten wir bedürftigen Familien Opfertiere bereitstellen, die sonst an der Teilnahme des Festes verzichten müssten und auch im Alltag nur wenig Zugang zum Luxusnahrungsmittel "Fleisch" haben. Insgesamt haben wie im letzten Jahr 20 Familien aus Nador, Al Houceima, Guercif und Taza ein Opfertier dankend entgegengenommen.

 
Wasalam alaykum ou alaykoum asalam

 

Euer RIF Kinderhilfsverein e.V.

 

 

Das 7-jährige Mädchen Doua L. wird seit März 2016 auf Kosten des Vereins medizinisch betreut. Doua hat aufgrund einer Krankheit im Babyalter eine Behinderung davongetragen. Als Baby hatte sie hohes Fieber und wurde nicht rechtzeitig behandelt.

Seite 2 von 6
Zum Seitenanfang